Wilfried Diercks

Beisitzer

Wer ich bin:

Ich heiße Wilfried Diercks, geboren 1949 in Troisdorf.

Nach der Volksschule und einer Schreinerlehre habe ich auf dem zweiten Bildungsweg am Köln-Kolleg das Abitur erlangt und an der RWTH Aachen Architektur studiert. Danach war ich als angestellter Architekt und seit ca. 25 Jahren als freiberuflicher Architekt tätig.

 

Was mich motiviert:

Demokratie ist die Voraussetzung für Frieden und Freiheit. Sie kann nur funktionieren, wenn es demokratische Parteien gibt und Menschen, die sich dort engagieren.

 

Die SPD streitet dafür, dass Bildung nicht nur für die reichen Bürger möglich ist. Sie setzt sich dafür ein, dass die Schere zwischen Reich und Arm nicht noch weiter auseinandergeht. Sie kämpft dafür, dass Wohnen bezahlbar bleibt und die Stadt nicht in Ghettos für Arme und geschlossene Viertel für Reiche zerfällt. Sie kämpft für ein geeintes aber sozialeres Europa, weil das für die wirtschaftliche Entwicklung und den Frieden notwendig ist. Sie ringt darum, Umweltschutz und Erhaltung der industriellen Arbeitsplätze in Einklang zu bringen. Sie entwickelt Konzepte, wie bei fortschreitender Digitalisierung Arbeitslosigkeit durch Fortbildung und durch Umschulung vermieden werden kann. Sie kämpft vor Ort für eine gute Entwicklung der Stadtteile.

 

 

Daher bin ich seit über 40 Jahren SPD-Mitglied. Ich genieße es, dass in der Rodenkirchener SPD Themen strittig, aber immer sachlich und mit viel Respekt vor der Meinung Anderer diskutiert werden.