Rente

Renten steigen wie Löhne

 

 Der Neustart für eine stabile Rente geschafft! Sicherheit für heute und morgen. Darauf können sich Junge und Alte verlassen. Konkret heißt das: Die Renten steigen automatisch wieder so wie die Löhne, die Kaufkraft bleibt erhalten. Und es gibt unter anderem auch mehr Geld für Frauen und Männer, die nicht mehr arbeiten können, weil die Gesundheit nicht mehr mitmacht. 

 

Das hat das Kabinett auf Druck der SPD beschlossen – der Rentenpakt: 

 

Sicherheit in der stabilen Rente: Wir stoppen den Rückgang des Rentenniveaus und schreiben es bei 48 Prozent bis 2025 fest. Und: Wenn die Löhne steigen, erhöhen sich auch die Renten in gleichem Maße. 

 

Beiträge bleiben bezahlbar: Wir begrenzen den Beitragssatz auf 20 Prozent, damit die Jüngeren nicht überfordert werden. Stattdessen wird der staatliche Zuschuss in die Rentenkasse erhöht. 

 

Abgesichert bei Arbeitsunfähigkeit: Für Frauen und Männer, bei denen irgendwann die Gesundheit nicht mehr mitmacht, gibt es die Erwerbsminderungsrente. Sie wird noch besser, weil es mehr Geld gibt. 

 

Anerkennung für Kindererziehung: Eltern bekommen für ihre vor 1992 geborenen Kinder mehr Rente – eine Anerkennung, dass sie damals beruflich 

mehr zurückstecken mussten als heute. Jährlich sind das rund 180 (Ost), beziehungsweise 192 Euro (West) mehr in der Tasche. 

 

2019: Die nächsten Schritte! Mit der Grundrente werden wir sicherstellen, dass Menschen, die jahrzehntelang gearbeitet, Kinder erzogen und Angehörige gepflegt haben, mehr erhalten als die Grundsicherung. Und: Selbstständige, die noch nicht obligatorisch im Alter abgesichert sind, werden in den Schutz der Rentenversicherung einbezogen. 

 

Und wir kämpfen für ein stabiles Rentenniveau weit über 2025 hinaus! 

 

Aug./Sep. 2018

 

 

Bewegendes

Aktuelle Themen und Inhalte

10 Okt 2018

19:30

Walther Rathenau Str. 

Berit Blümel zur neuen Vorsitzenden gewählt

 

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

der Ortsverein Rodenkirchen hat eine neue Vorsitzende. Berit Blümel wurde bei  lediglich einer Enthaltung von den 36 Parteimitglieder*innen gewählt. Neben Berit wurden Dr. Hein Dieter Klein und Jürgen Meisenbach als Stellvertreter benannt. Bei jeweils einer Gegenstimme und einer Enthaltung darf auch diese Wahl als Erfolg für die Ausrichtung des Ortsvereins gesehen werden. Insbesondere die ersten Statements lassen erkennen, dass es dem Ortsverein und ihrer Spitze darum geht, der SPD wieder ein besseres, glaubwürdiges Erscheinungsbild zu verpassen. 

 

Unterstützt wird die neue Führungsspitze von Katrin Speicher (Kassiererin), Erika Schalljo (Schriftführerin), durch Wilfried Diercks, Tobias Abt, Elke Bussmann, Walter Szyska, Karl Zumsteg, Lutz Görke, Matthias Kleber, Gabriele Hähn, Klaus Herrmann, Dagmar Naegele, Aron Wolke umd Ronja Rink (alle Beisitzer). 

 

Fazit: Die Wahl war der Auftakt zu einer erstarkten SPD im Veedel! Gute Aussichten für Rodenkirchen und Köln.



02 Sep 2018

Mittendrin 02.09.2018

Download
Mittendrin 180902 Mail.pdf
Adobe Acrobat Dokument 202.0 KB


23 Juni 2018

Aktueller Schaukasten

Download
Europa Intern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 118.0 KB
Download
20180517_FB_Investitionen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 85.2 KB


29 März 2018

Mittendrin 29.03.2018

Download
Mittendrin 180329_2 Internet.pdf
Adobe Acrobat Dokument 265.0 KB


18 Feb 2018

Mittendrin 18.02.2018

Download
Mittendrin 180213.pdf
Adobe Acrobat Dokument 627.1 KB


21 Jan 2018

GoKo vs. NoGroKo

Download
GroKo vs. NoGroKo
Groko_Nogroko.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB


28 Nov 2017

Veedel gestalten: Sürther Feld

Download
Sürther Feld
Sürther Feld 171128.pdf
Adobe Acrobat Dokument 983.2 KB
Download
Sürther Feld.docx
Microsoft Word Dokument 116.2 KB


06 Nov 2017

Mittendrin 06.11.2017

Download
Mittendrin 171106.pdf
Adobe Acrobat Dokument 235.1 KB


03 Aug 2017

Mittendrin 03.08.2017

Download
Mittendrin 170803.pdf
Adobe Acrobat Dokument 295.6 KB


10 Juni 2017

Mittendrin 10.06.2017

Download
Mittendrin 170610.pdf
Adobe Acrobat Dokument 243.7 KB